Sushimesser

Sushimesser

Es gibt prinzipiell zwei Arten von Sushimessern: Filetiermesser für den Fisch und Zubereitungsmesser für Reis oder Gemüse. Als Filetiermesser nimmt man in der Regel das traditionelle Yanagiba, das japanische Filetiermesser. Für alle anderen Schneidearbeiten nimmt man dann das Santoku als klassisches japanisches Allzweckmesser.

Yanagiba Filetiermesser

Das Yanagiba (jap. Weidenblatt) mit seiner länglichen schmalen Klinge eignet sich perfekt, um Fisch zu filetieren und in mundgerechte Happen zu zerteilen. Durch das geringe Gewicht eines Yanagibas, kann man die Filetstücken besonders klein schneiden, und kann den Fisch auch mit einem Schnitt filetieren ohne abzusetzen. Eine Übersicht über unsere Yanagibas finden Sie hier..

Santoku Messer

Das Santoku (jap. drei Tugenden) hingegen schneidet so ziemlich alles was nicht ganz so filigran zerteilt werden muss. Egal ob Gurke für die Füllung oder Maki-Rolle in Happen schneiden oder sogar als Transportfläche für die Sushihappen, das Santoku macht immer eine gute Figur. Eine Übersicht über unsere Santokus finden Sie hier..

Im Prinzip kommt man mit diesen zwei Messern bei der Sushizubereitung zurecht. Natürlich kann man sich noch spezialisieren indem man ein reines Gemüsemesser und ein kleines Officemesser/Allzweckmesser nimmt. Das ist dann aber eher die Kür als die Pflicht.