Mehrlagige Kochmesser

Zweilagige Messer bestehen aus (wie der Name vermuten lässt) zwei Lagen Stahl und verfügen immer über einen einseitigen Schliff. Das Kochmesser erlangt durch das Feuerverschweissen (ein spezielles Schweißverfahren) der harten Stahllage mit einer weichen Stahllage die benötige Flexibilität und Härte.

Der Unterschied des dreilagigen Kochmessers gegenüber den 2-lagigen Kochmessern ist ein beidseitiger Anschliff. Das Messer hat einen inneren harten Kern aus Kohlenstoffstahl der von beiden Seiten von weichem Stahl umgeben ist.