Hōchō (Hocho) (包丁) ist die japanische Übersetzung von Küchenmesser und wird in Zusammenhang mit einem Zusatz zu "-bōchō" (-bocho). Traditionell wird zwischen dem Wabōchō (Wabocho) und Yōbōchō (Yobocho) unterscheiden wobei beide Präfixe für die jeweilige Herstellungsform stehen. Wa- steht für die traditionelle, japanische Form eines Küchenmessers das oft noch heute handgeschmiedet wird. Das Yo wiederum steht für den eher westlichen Stil der Herstellung und wird zu den größten Teilen maschinell gefertigt. Die meisten japanischen Küchenmesser bestehen aus einem soliden Kohlenstoffstahlkern der je nach Art ein- oder zweilagig mit Eisenschichten schmiedeverschweißt wird. Dies ist übrigens dasselbe Verfahren mit dem bereits Samuraischwerter hergestellt wurden und immer noch werden.

Hōchō (Hocho) (包丁) ist die japanische Übersetzung von Küchenmesser und wird in Zusammenhang mit einem Zusatz zu "-bōchō" (-bocho). Traditionell wird zwischen dem Wabōchō (Wabocho) und Yōbōchō (Yobocho) unterscheiden wobei beide Präfixe für die jeweilige Herstellungsform stehen. Wa- steht für die traditionelle, japanische Form eines Küchenmessers das oft noch heute handgeschmiedet wird. Das Yo wiederum steht für den eher westlichen Stil der Herstellung und wird zu den größten Teilen maschinell gefertigt. Die meisten japanischen Küchenmesser bestehen aus einem soliden Kohlenstoffstahlkern der je nach Art ein- oder zweilagig mit Eisenschichten schmiedeverschweißt wird. Dies ist übrigens dasselbe Verfahren mit dem bereits Samuraischwerter hergestellt wurden und immer noch werden.